Aktuelle Nachrichten der Handball-Abteilung      
Aktuelle Nachrichten der Handball-Abteilung
 
Erfolg zum Saisonabschluss    05.05.2018
Regionsliga West; ATS Bexhövede II - OSC Bremerhaven 30:31 (13:13)

Auch zum Saisonabschluss waren wieder keine Schiedsrichter erschienen/angesetzt. Beide Vereine einigten sich auf den anwesenden Schiedsrichter Pascal Scheper (TV Langen), der dann auch keine Mühe mit den Spielern beider Mannschaften hatte. Bexhövede trat mit einer Mischung aus jung und alt gegen den OSC II an und galt in eigener Halle als Favorit. Es entwickelte sich jedoch ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Jugend nur zum Teil die Oberhand behielt. In der ersten Hälfte führte fast auschließlich ATS Bexhövede mit ein bis zwei Toren. Der OSC blieb aber dran und konnte bis zum Pausenpfiff immer wieder ausgleichen.

Die zweite Hälfte verlief zunächst ähnlich ausgeglichen, nur führte hier der OSC meist mit einem Tor. Ab der 43. Minute (21:21) gelang es dem OSC, sich etwas abzusetzen (21:24 46. Minute, 22:27 53. Minute). Doch Bexhövede gab nicht auf, deckte jetzt offensiver und kam wieder heran (25:27 56. Minute). 2 Minuten vor Schluss schien es dann zu kippen. Bexhövede verkürzte in Überzahl zum 28:29. Aber als der OSC wieder vollzählig war, konnte der alte Abstand wieder hergestellt werden. Und es gelang nun gegen die offensive Deckung jeweils der Gegentreffer nach Verkürzung durch Bexhövede, so dass am Ende ein glücklicher Sieg stand. Dieser bedeutet zum Saisonabschluss sogar noch Platz 2, da Konkurrent Bexhövede III nur Unentschieden beim TV Lehe spielte.

Bei herrlichem Wetter kam es dann noch zum Saisonausklang bei Bratwurst und Bier im Garten von Mannschaftskamerad Peter Haufschildt. Alle dort waren sich einig, dass nun eine weitere Saison folgen wird, obwohl sich das Durchschnittsalter des Teams weiter nach oben schrauben wird.




Infos zum Spielbetrieb (Saison 2017/18) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2017/2018 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr dann unsere 1. Mannschaft "Regionsliga M West" und auch den Pokalwettbewerb.
 
Pflichtsieg gegen Schlusslicht TV Lehe    29.04.2018
f]Regionsliga West: OSC Bremerhaven - TV Lehe 28:21 (16:8)

Nach der knappen und unnötigen Niederlage von letzter Woche konnten sich die mit einem stark reduzierten Kader angetretenen Olympischen diese Woche letztlich ungefährdet gegen TV Lehe durchsetzen. Nachdem der Kader bereits aus diversen Gründen auf 9 Feldspieler geschrumpft war, fiel auch noch mit Frank Virkus ein weiterer Spieler aus, weil der angesetzte Schiedsrichter (TV Spaden) nicht erschien und er daher mit Einverständnis des TV Lehe die Spielleitung übernahm.

Beide Mannschaften machten es dem Schiedsrichter aber leicht, selbst strittige Entscheidungen wurden akzeptiert. Nachdem das erste Tor noch dem TV Lehe vergönnt war, übernahm der OSC dann aber das Zepter. Bis zur 15. Minute war eine 5-Tore-Führung herausgespielt (9:4), die bis zur Halbzeit weiter ausgebaut werden konnte.

In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin. Die Torerfolge wechselten gegenseitig bis zum 21:13. Danach konnte TV Lehe verdient noch etwas verkürzen, ohne dass der Erfolg des OSC irgendwie in Gefahr geriet.




Infos zum Spielbetrieb (Saison 2017/18) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2017/2018 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr dann unsere 1. Mannschaft "Regionsliga M West" und auch den Pokalwettbewerb.
 
Unnötige Niederlage in Altenwalde    22.04.2018
Regionsliga West: TSV Altenwalde II - OSC Bremerhaven 25:24 (15:15)

Die Olympischen erlitten gegen den TSV Altenwalde II, der in Bestbesetzung antrat, in der letzten Minute eine vermeidbare Niederlage. Nachdem der OSC das ganze Spiel einer leichten Führung der Altenwalder hinterher gelaufen war, gelang dank einer sehr guten Torwartleistung in der zweiten Hälfte in der 58. Minute die erste Führung (23:24). Das Momentum schien auf der Seite der Olympischen zu sein. 1:10 MInuten vor Schluss wurde in einer Auszeit besprochen, wie die letzte Minute zu bestreiten sein sollte. Leider haben nicht alle Beteiligten richtig zugehört. Der OSC verlor die Nerven und lud mit zwei technischen Fehlern, die aus der Nichtbefolgung der gegebenen Anweisung resultierten, den Gegner zu 2 Gegenstößen ein. Altenwalde nutzte beide Fehler zu Toren, das letzte fiel 7 Sekunden vor Schluss zum Sieg für Altenwalde. Damit hat der OSC den zweiten Platz in der Regionsliga verloren und die HG Bremerhaven vor deren letzten Spiel bereits zum Meister gemacht. Glückwunsch daher an das Team der HG Bremerhaven!

Hoffentlich ist nun die Luft nicht raus für die letzten beiden Spiele, gilt es doch die Saison insgesamt noch versöhnlich zu beenden.




Infos zum Spielbetrieb (Saison 2017/18) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2017/2018 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr dann unsere 1. Mannschaft "Regionsliga M West" und auch den Pokalwettbewerb.

 
Klarer Erfolg gegen Tabellennachbarn Cadenberge    15.04.2018
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - TSV Germania Cadenberge 25:15 (14:10)
Beim Spiel des Tabellendritten gegen den Vierten benötigte der OSC 15 Minuten, um sich auf den Angriff des Gegners einzustellen (Spielstand: 9:8). Danach ließen Deckung und Torhüter halbzeitübergreifend über 30 Minuten nur noch 4 Torerfolge von Cadenberge zu (2 in Hz 1 + 2 in Hz 2). Nach 48 Minuten war das Spiel aufgrund des konsequenten Defensivverhaltens zugunsten des OSC entschieden (22:12). In den letzten 10 Minuten verlief das Spiel dann ausgeglichen, so dass am Ende ein souveräner Erfolg stand, der Hoffnungen auf ein erfolgreiches Saisonende weckt. Allerdings dürfte die Meisterschaft aufgrund des deutlichen Erfolgs der HG Bremerhaven gegen Spaden II kaum noch zu erreichen sein, da die HG bei einem ausstehenden Spiel einen Punkt bei einem uneinholbar besseren Torverhältnis Vorsprung hat.
 
Unentschieden im Spitzenspiel    08.04.2018
Regionsliga West: ATS Bexhövede III - OSC Bremerhaven 27:27 (14:15)

In Abwesenheit von Coach Maren Arndt-Virkus, die durch Thorsten Radtke vertreten wurde, gelang den Olympischen (Dritter) "nur" ein Unentschieden im Spiel gegen den ATS Bexhövede III (Zweiter). Eine 2-Tore-Führung in der 57. Minute (25:27) konnte nicht ins Ziel gebracht werden. Bexhövede gelang bereits in der 58. Minute der Ausgleich und OSC musste sogar die letzten 90 Sekunden in Unterzahl spielen. Hier gelang es aber, den Siegtreffer von Bexhövede zu verhindern.
 
Erarbeiteter Heimsieg gegen Langen II    11.02.2018
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - TV Langen II 26:23 (9:9)

Das Spiel begann zunächst sehr zerfahren, gute Torgelegenheiten wurden auf beiden Seiten ausgelassen. Dabei konnten sich auch die Torhüter beider Vereine mehrfach auszeichnen. Das erste Tor gelang dem OSC erst in der 8. Minute. Und die Olympischen konnten noch bis zur 9. Minute 2 Treffer nachlegen (3:0). Dann war aber wieder Flaute im Angriff und Langen konnte in der 13. Minute zum 3:3 ausgleichen. Danach blieb das Spiel offen, ohne dass sich beide Angriffsreihen besonders auszeichnen konnten. Es blieb in der ersten Hälfte das Spiel der Abwehrreihen bzw. Torhüter. Am Ende der ersten Hälfte stand es dem entsprechend verdient 9:9.

OSC kam dann leicht verbessert aus der Kabine und konnte sich mit zwei Toren in einer Minute auf 11:9 absetzen. Aber die gute Phase hielt nicht an. Langen kam wieder heran und nach 37 Minuten war es wieder nur ein Tor Vorsprung für den OSC (13:12). Und als Langen einen 7m verwarf und der OSC bei 15:12 wieder auf drei Tore weg war, dachte man, das Spiel jetzt in den Griff zu bekommen. Aber Langen kam wieder heran, weil gute Torchancen vom OSC liegen gelassen wurden(16:15). Jetzt war dann wieder der OSC dran und konnte sich erneut auf 3 Tore absetzen (18:15, 20:17, 22.19 und 23:20 in der 54. Minute). Als dann in der 58. Minute sogar das 25:21 gelang, schien der Sieg sicher. Doch Langen deckte jetzt ganz offensiv und der OSC nutzte seine Torchancen nicht. Langen verkürzte so in der 59. Minute auf 25:23.

Im folgenden Angriff fiel dann dem OSC wieder nichts ein, ein Ballverlust konnte von Langen jedoch nicht genutzt werden. Ein Aufreger kam dann in der 60. Minute, als die Auszeit, die der OSC bei Ballbesitz gefordert hatte, erst nach dem anschließenden Ballverlust vom Kampfgericht gepfiffen wurde (Spielzeit: 59:20). Der eingeleitete Gegenstoß von Langen wurde unterbrochen. Nach kurzer Beratung der Schiedsrichter wurde das Spiel dann mit Auszeit OSC fortgesetzt. Jetzt war der Drops gelutscht. Mit dem Schlusspfiff fiel dann noch das 26:23 zum verdienten, aber wirklich hart erarbeiteten Sieg.




Infos zum Spielbetrieb (Saison 2017/18) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2017/2018 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr dann unsere 1. Mannschaft "Regionsliga M West" und auch den Pokalwettbewerb.

 
Wieder kein Erfolg im Spitzenspiel    28.01.2018
Regionsliga West: HG Bremerhaven - OSC Bremerhaven 25:20 (11:10)
Die Olympischen begannen das Spiel nach der bitteren Niederlage gegen Spaden II sehr konzentriert. Nach 5 Minuten war aufgrund aufmerksamer Defensivarbeit mit einem gut aufgelegten Axel Penning im Tor ein 2-Tore Vorsprung herausgespielt (1:3). Allerdings konnte HG Bremerhaven in der Folgezeit dagegen halten und dem OSC gelang vorne zunächst nichts mehr. Nach 10 Minuten und 4 Toren für die HG gelang zwar noch die Verkürzung zum 5:4, aber bis zur 19. Minute zog die HSG auf 10:5 davon. Eine Auszeit brachte die Wende. Die Olympischen verkürzten Tor um Tor und bei 10:10 in der 28. Minute war der Ausgleich erreicht. Eine Minute vor der Halbzeit gelang ein weiterer Ballgewinn, doch wurde der folgende Angriff zu früh (erfolglos) abgeschlossen. HG Bremerhaven gelang 20 Sekunden vor der Pause noch die Halbzeitführung.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte verliefen ausgeglichen, die Abwehrreihen beider Teams zeigten sich von ihrer guten Seite (14:13). Auch die nächsten Minuten blieb das Spiel ausgeglichen, jedoch nutzte der OSC mehrfach - auch aufgrund guter Torwartleistung bei der HG - sich bietende Torchancen nicht (u. a. vergebener 7m). HG Bremerhaven konnte sich dadurch bis zur 51. Minute vorentscheidend auf 21:16 absetzen. In den letzten Minuten verwaltete die HG den Vorsprung, ohne dabei zu glänzen. Der OSC hatte nicht genügend Kraftreserven, um sich nach den vielen vergebenen Torgelegenheiten noch einmal aufzubäumen. So stand am Ende die zweite Niederlage im 3. Pflichtspiel 2018 zu Buche.

Nächste Woche hat der OSC Spielpause und wird auf seiner traditionellen Kohltour neue Kräfte für die verbleibenden Spiele tanken. Der Anmeldestand für diese Kohltour liegt bei sagenhaften 52 Personen, die für den OSC Handball spielen, gespielt haben oder einfach nur Freunde des OSC Handballs sind.




Infos zum Spielbetrieb (Saison 2017/18) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2017/2018 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr dann unsere 1. Mannschaft "Regionsliga M West" und auch den Pokalwettbewerb.
 
Sieg im ersten Pflichtspiel 2018    14.01.2018
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - ATS Bexhövede II 37:30 (19:18)
Das erste Spiel in 2018 begann erwartungsgemäß zäh für die Olympischen. Die 5-wöchige Spielpause (seit 10.12.2017) machte sich deutlich bemerkbar. Nachdem das Spiel bis zum 3:3 noch ausgeglichen verlief, kam ein kollektiver Blackout in Abwehr und Angriff. Bexhövede zog auf 3:8 davon. Eine Auszeit und ein Torwartwechsel mussten her, um den OSC zurück ins Spiel zu bringen. In der 15. Minute hatte OSC beim 9:10 den Anschluss geschafft und es kam noch besser in den folgenden Minuten. Nach 17 Minuten gelang der Ausgleich zum 11:11 und weitere 3 Tore in Folge brachten sogar eine 14:11 Führung in Minute 20. Dann war die Herrlichkeit aber wieder vorbei. Bexhövede stellte sich besser auf die Spielweise des OSC ein. Außerdem schlichen sich auch wieder Unkonzentriertheiten ein, so dass es beim 18:18 in der 29. Minute wieder ausgeglichen war. Der folgende Angriff des OSC wurde von Bexhövede abgewehrt, aber im Spielaufbau passierte Bexhövede ein folgenschwerer Fehlpass zum einzigen noch vorne verbliebenen OSCer. Dieser erzielte den 19:18 Pausenstand für den OSC.

Die ersten MInuten der zweiten Hälfte verliefen dann wieder ausgeglichen. Kein Team konnte sich zunächst absetzen. In der 33. Minute stand es 21:20. Aber der OSC bekam aufgrund deutlich besserer Defensivarbeit als in Hälfte 1 langsam Oberwasser. Die Führung konnte beim 27:21 in der 43. Minute deutlich ausgebaut werden. Dieser Vorsprung konnte dann mit leichten Schwankungen - auch bei Manndeckung in den letzten Minuten - gehalten werden. Zu bemängeln ist lediglich die Torausbeute in den letzten Minuten, als Bexhövede sehr offen agierte. Diverse gute Torgelegenheiten wurden ausgelassen, so dass am Ende die 40 Toremarke nicht erreicht werden konnte. Am Ende stand ein 37:30 Sieg, an den nach 15 Minuten noch niemand geglaubt hatte.

Nächste Woche beim ersten Rückrundenspiel gegen Spaden II muss sicherlich eine deutliche Leistungssteigerung her, wenn der OSC in 2018 weiter ungeschlagen bleiben will (So., 21.01.2018 ab 15:00 Uhr in der Gabrichhalle).
 
nicht eingeloggt
Seite 1 von 1      
 
desinet - Community | OSC Bremerhaven e.V. | Bremerhaven, 18.08.2018 19:48